Das Forum Wissen

Wie entsteht Wissen? Wie entstehen neue Erkenntnisse? Wer ist beteiligt, und welche Dinge sind notwendig? Hat das “Wissen-Schaffen” Methode? Um diese und weitere Fragen geht es im zukünftigen Göttinger “Wissens-Museum”.

Im Forum Wissen stellen wir vor allem Objekte aus unseren akademischen Sammlungen aus. Seit der Gründung der Universität sammeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedenster Fachbereiche Objekte, die sie für Forschung und Lehre nutzen. So sind über die Jahrhunderte viele wertvolle Sammlungen entstanden, die bisher kaum öffentlich zu sehen sind. Dies möchten wir mit dem Forum Wissen ändern.

Das Forum Wissen wird eine Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Es hat das Ziel, Wissen zu vermitteln — übernimmt also eine Aufgabe der Universität. Im Forum Wissen wird an und mit Objekten geforscht und gelehrt, es werden Sammlungen erschlossen, digitalisiert und restauriert. Besucherinnen und Besucher bekommen Einblicke in laufende Forschung und Lehre.

Um die Sammlungen bei ihrer Arbeit zu unterstützen und das Forum Wissen vorzubereiten wurde 2013 die Zentrale Kustodie gegründet.

Häufig gestellte Fragen zum Forum Wissen

Was gibt es im Forum Wissen?

  • 1300  Quadratmeter Fläche für die Basisausstellung
  • 370 Quadratmeter Fläche für Sonderausstellungen
  • Objektlabor und Objektforschungszentrum
  • Bühnen- und Konzertraum
  • Café
  • Museumsshop
  • Sammlungsdepots
  • Restaurierungs- und Präparationswerkstätten

Wie profitiert die Region Göttingen vom Forum Wissen?

  • Annäherung von Universität und Stadt: In Göttingen, der Stadt die Wissen schafft, entsteht mit dem Forum Wissen ein Ort, an dem Menschen ungeachtet ihrer Vorkenntnisse Einblick in die Prozesse des akademischen „Wissen-Schaffens” bekommen können.
  • Göttingen gewinnt einen neuen Freizeit- und Bildungsort sowie einen kulturellen Anziehungspunkt mit überregionaler Bedeutung. Dies steigert die Attraktivität von Stadt und Region, fördert Wirtschaft und Tourismus.
  • Das Forum Wissen trägt zur Aufwertung des Areals am Groner Tor bei, das am Bahnhof und an wichtigen Einfahrtsstraßen gelegen eine Art „Tor zur Stadt“ bildet.

Was ist das Besondere am Forum Wissen?

  • Das interdisziplinare und dynamische Ausstellungskonzept: Das Forum Wissen stellt keine unveränderlichen wissenschaftlichen Wahrheiten aus. Im Gegenteil: Wir möchten zeigen, wie und unter welchen Bedingungen Wissen geschaffen wird und wie es sich verändert. Deshalb nutzen wir in unseren wechselnden Ausstellungen Objekte aus verschiedenen Fachbereichen. Auch die Basisausstellung wird für die Besucherinnen und Besucher durch immer wieder andere Objekte wandlungsfähig und dynamisch.
  • Die Vielfalt der Funktionen unter einem Dach: Das Forum Wissen ist gleichzeitig ein Ausstellungsort für die Öffentlichkeit und ein Forschungszentrum, das sich der Wissensforschung und dem Erhalt der Sammlungen widmet. Es öffnet die Kernelemente der Universität – das Forschen und Lehren – für die Öffentlichkeit.
  • Externe Partner können das Forum Wissen nutzen: Es gibt Räume für Theateraufführungen, Konzerte oder Kino-Vorstellungen. Auch Schülerlabore sind geplant.
  • Das breite Spektrum hochwertiger Sammlungen: Über 36 teils renommierte akademische Sammlungen bilden die Grundlage des Forum Wissen. Sie umfassen mehrere Millionen Objekte aus allen Erdteilen und Epochen der Erdgeschichte und sind an zehn Fakultäten sowie der Universitätsbibliothek angesiedelt. Diese Sammlungen bleiben an ihren Standorten in Forschung und Lehre eingebunden, einzelne Objekte werden aber zeitweise für wechselnde Ausstellungen an das Forum Wissen verliehen.
  • Das Forum Wissen zeigt nicht nur die Geschichte des „Wissen-Schaffens“, sondern auch Objekte und Themen aus der aktuellen Forschung.
  • Mehr zum Konzept und zur Leitidee des Forum Wissen erfahren Sie auf den Seiten der Zentralen Kustodie.

Welche Ausstellungen sind geplant?

Mit den Ausstellungen im Forum Wissen wollen wir zum Diskutieren und Experimentieren anregen. Die Inhalte kreisen um das „Wissen-Schaffen“ und um die Wechselwirkungen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft in der Geschichte, Gegenwart und Zukunft.  Wir gehen von einem breiten Spektrum an Themen und Formaten aus:

  • Die Basisausstellung mit einer Fläche von 1300 qm wird die Visitenkarte des Forum Wissen. Sie ist als ein Rundgang durch 13 “Räume des Wissens” angelegt. Neben Hörsaal, Bibliothek und Labor führt sie durch ungewöhnliche Denkräume wie Reise, Markt und Badewanne.
  • In Sonder- und Werkstattausstellungen möchten wir regelmäßig wechselnde Themen und Ansätze präsentieren. Wir zeigen immer wieder andere Objekte aus unseren Sammlungen und Leihgaben anderer Universitäten und Museen. So geben wir Einblick in aktuelle Forschung.
  • Das Sammlungsschaufenster wird die über 36 Sammlungen der Universität Göttingen mit ausgewählten Stücken präsentieren und mit einer Medieninstallation zum Ausprobieren eigener Zusammenstellungen einladen.
  • Im Wissensraum Region stellen sich Kultureinrichtungen der Region vor und präsentieren ihre Objekte und Projekte. Auch diese werden immer wieder aktualisiert und passend zu den wechselnden Themen verändert.
  • Mehr zu den Ausstellungen im Forum Wissen erfahren Sie auf den Seiten der Zentralen Kustodie.

Wo ist das Forum Wissen?

Zentral gelegen und historisch passend: Das Forum Wissen entsteht im ehemaligen Gebäude des Zoologischen Instituts an der Berliner Straße 28, direkt neben dem Bahnhof. Bereits 1877 wurde hier das Naturhistorische Museum eröffnet. Wir führen das Gebäude also seiner historischen Nutzung zurück.

Wann wird das Forum Wissen eröffnet?

Die Eröffnung des Forum Wissen ist für Ende des Jahres 2019 geplant. Die Sanierung und der Ausbau des Gebäudes beginnen 2017. Vor der Eröffnung geben Teaser-Ausstellungen wie “on/off. Vom Nobelpreis und den Grenzen der Wissenschaft” und “Dinge Denken Lichtenberg”, Begleitprogramme und öffentliche Veranstaltungen Einblick in die Vorbereitungen. Sie zeigen Ausrichtung und Ziele des Forum Wissen. Dieser Blog begleitet alle Aktivitäten auf dem Weg zum Forum Wissen und informiert Sie über den aktuellen Stand der Planung.

Wie wird das Forum Wissen finanziert?

Gebäude und Grundstück des Forum Wissen im Wert von 4,8 Millionen Euro gehören der Universität. Die Kosten für die Sanierung und den Umbau des Hauptgebäudes sowie die Ausstellungseinrichtung betragen laut aktueller Planung rund 18,5 Millionen Euro und werden aus sowohl aus Eigenmitteln der Universität, Mitteln der Öffentlichen Hand als auch aus privaten Mitteln und Spenden finanziert. Rund 80 Prozent dieses Betrags sind bereits gesichert: 3,7 Millionen Eigenmittel, 10 Millionen Bundesmittel und 1,5 Mio von regionalen Unternehmen, der Sparkasse Göttingen und der Sparkassenstiftung. Dazu sind Landesmittel beantragt. Für den fehlenden Betrag werden Stiftungen und private Sponsoren angesprochen. Darüber hinaus bereiten wir eine Spendenkampagne vor.

Warum der Name “Forum Wissen Göttingen”?

Der Name “Forum Wissen Göttingen” ist das Ergebnis eines Wettbewerbs von 2015. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern von Stadt, Region und Universität sowie externe Museumsexperten wählte den Namen unter 460 Vorschlägen aus. Er hebt den offenen Charakter des Museums hervor und unterstreicht seine Funktion als Marktplatz und Treffpunkt zwischen Universität und Öffentlichkeit.

Was bringt das Forum Wissen der Universität?

  • Im Wettbewerb der Hochschulen gewinnt die Universität Göttingen mit einem Wissensmuseum ein klares Alleinstellungsmerkmal, das wissenschaftliche Fachkräfte und Studierende anzieht.
  • Das Forum Wissen ermöglicht den breiteren Zugang zur Wissenschaft und schärft und modernisiert so das Profil der Georgia Augusta als Universität der Aufklärung.
  • Die Forschung wird durch die Interdisziplinarität und die neuen Synergien zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft im Forum Wissen bereichert.
  • Durch die Öffnung zur Gesellschaft ergeben sich für die Universität neue Verbindungen und Möglichkeiten.

Was passiert mit den Göttinger Universitätssammlungen, wenn es das Forum Wissen gibt?

Die Sammlungen bestehen in ihrer jetzigen Form fort und werden weiterhin für Forschung und Lehre genutzt. Die neu entstehenden Depots und Restaurierungswerkstätten im Forum Wissen helfen den Sammlungen, Objekte neu zu erschließen und zu erhalten. Diese sind dann für bestimmte Ausstellungen im Forum Wissen sehen.